Seminare Zeitung

Print

Motorjournalismus

Turbo für den Text: Fahren, spüren, schreiben
Berichte über neue Fahrzeuge lesen sich oft wie aufgeblasenen PR-Meldungen. Es geht auch anders: Wenn etwa das ZEIT-Magazin den Mercedes CLS vorstellt, ist er „roter als die Feuerwehr, jeder Lippenstift und jedes Chambre séparée.“ In diesem Kurs testen wir Autos und lernen, sie fachlich kompetent und sinnlich zu beschreiben.

Programm:
- Auto- & Motorredaktionen und der Druck der Neuvorstellungen: Wie Sie dem Verlautbarungs-Journalismus entkommen
- Selbst-Test statt Testbericht: Wie Sie Ihre Leser mit kreativen Ideen überraschen
- Phänomen Erlkönig: Wie Sie exklusive Bilder und News recherchieren
- "Der Geradeauslauf ist verbesserungswürdig": Echte Gefühle und Fakten statt Floskeln!
- High-Tech hautnah: Besuch der BMW-Teststrecke in Maisach und Absolvieren eines Fahrtrainings

Mehr zur Teststrecke von BMW und MINI in Maisach

- Entwickeln einer kreativen Motor-Story (Bericht, Kurzfeature, Kurzporträt) unter Anleitung des Dozenten und Besprechen des Stücks
- Wie Internet, Facebook, Twitter oder Apps den Motorjournalismus verändern

Das Seminar ist konzipiert für Volontäre/innen, Redakteure/innen und Freie Journalisten/innen von Print und Online-Medien mit Affinität zu Auto-/Motorthemen. Die Teilnehmer/innen lernen die Chancen und Probleme bei der Berichterstattung im Motorjournalismus kennen. Die Sensibilität für Sprache wird geschult, ebenso die Wachsamkeit für relevante und Ressort übergreifende Themen.

Teilnehmer: 12
Kursgebühr: 240,00 Euro.

Zurück zur Übersicht

Jetzt buchen

Freie Plätze
4

Kursnummer
12-079

Datum
02.05. – 04.05.2012

Preis
240,00 Euro

Dozenten/ -innen
T. Kroher, M. Vigl

Ort
München

Legende

Plätze frei
Noch wenige Plätze frei
Warteliste
Biergarten