Kurse & Seminare

Print

Journalistische Textsorten

Ein Reportagen-Porträt-Berichts-Interview oder was?
Der Journalismus verfügt klassisch über zehn Textsorten - früher nannte man sie Darstellungsformen. Wie diese sich voneinander unterscheiden, wie sie im Einzelnen einzusetzen sind, wann anzuwenden und vor allem, wie: alles dazu in diesem Seminar. Klarheit bei den Textsorten schafft Klarheit im Denken. Und wir legen noch eins drauf: Sprache und Stil der einzelnen Formen gibt es von uns dazu. Mit Nietzsche gesagt: Die Sprache schärfen, heißt, den Gedanken schärfen.

Programm:
- Übersicht über die journalistischen Textsorten: Das Kameramodell hierarchisch-nachrichtliche (Nachricht, Bericht) vs. Narrativ-dramaturgische Textsorten (Reportage, Porträt, bestimmte Interviewformen)
- Die Mischform des Features
- Kommentierende Textsorten
- Welche Themen für welche Textsorte?
- Welches Recheremematerial für welche Textsorte?
- Textbeispiele und Übungen


Das Seminar ist konzipiert für Quereinsteiger/innen in den Journalismus sowie Mitarbeiter/innen von PR und Unternehmenskommunikation, die mit journalistischen Textsorten befasst sind. Das Seminar liefert einen idealtypischen und exemplarischen Überblick über die gängigen Textsorten des Journalismus. Während der drei Tage werden keine vollständigen Reportagen, Porträts, Features etc. geschrieben, lediglich kurze Übungen.

Teilnehmer: 12
Kursgebühr: 240,00 Euro.

Zurück zur Übersicht

Jetzt buchen

Freie Plätze
Warteliste

Kursnummer
12-228

Datum
25.06. – 27.06.2012

Preis
240,00 Euro

Dozent/ -in
Dr. S. Poliwoda

Ort
München

Legende

Plätze frei
Noch wenige Plätze frei
Warteliste
Biergarten